Luzern/Schweiz: Stadt und Berge, Folklore und Natur

Im Sommer zeigt sich die Region Luzern-Vierwaldstädttersee – von ihrer besten Seite. Luzern lädt zu Kultur, Musik und Shopping ein. Ende Juni steht Luzern im Zeichen der Folklore. Tausende von Jodlern und Alphornbläsern werden zum Eidgenössischen Jodlerfest von rund 200 000 Besuchern erwartet.

Die Festival-City ist zugleich das Tor zu den einzigartigen Naturerlebnissen der Region, zu Wandererlebnissen, Schifffahrten auf dem Vierwaldstättersee, zu der geschichtsträchtigen Landschaft des Rütli am Urnersee und Höhenflügen per Bahn auf der steilsten Zahnradbahn der Welt am Pilatus. Mit dem Tell-Pass lässt sich die Region mit Bahn, Schiff und Bus bequem und preiswert entdecken.

Ende Juni steht Luzern ganz im Zeichen von Alphorn und Folklore. Vom 26. bis 29. Juni 2008 werden rund um das Luzerner Seebecken 200.000 Besucher zum Eidgenössischen Jodlerfest erwartet. Über 10.000 aktive Jodler, Fahnenschwinger und Alphornbläser werden sich im Rahmen einer der größten Veranstaltungen der Schweiz unvergessliche Wettbewerbe liefern. Rund um das Luzerner Seebecken entsteht vor einmaliger Kulisse mit Sicht auf Stadt, See und Berge ein gemütliches Jodlerstädtchen mit Festlokalen und Ständen.

Eine Schifffahrt auf dem Vierwaldstättersee – zum Beispiel mit der „Gallia“, dem schnellsten Dampfschiff der Schweiz – ist einfach ein Muss. Kulinarische Genießer kombinieren ihren Ausflug mit einer Fahrt auf dem Fondue-Schiff.

Mit dem attraktiven Kombi-Ticket Tell-Pass lassen sich die schönsten Ecken der Zentralschweiz mit Bahn, Schiff und Bus bequem und günstig entdecken: zwei Tage freie Fahrt mit dem 7-Tage-Tell-Pass oder fünf Tage freie Fahrt mit dem 15-Tage-Tell-Pass. An den übrigen Tagen gibt es die Fahrten zum halben Preis. Neu heißt es ab Sommer 2008 mit dem Tell-Pass auch auf dem Streckennetz des UNESCO Biosphären-Reservats Entlebuch freie Fahrt.

Die Rigi besitzt die erste Zahnradbahn der Welt. Wer hoch hinaus will, besucht den Hausberg Pilatus. Vorbei an saftig blühenden Alpenwiesen, kristallklaren Bergbächen und faszinierenden Felsklippen bahnt sich die steilste Zahnradbahn der Welt ihren Weg von Alpnachstad hinauf nach Pilatus Kulm. Auf dem Gipfel des „Drachen-Bergs“, auf 2132 m ü. M., öffnet sich ein atemberaubendes Alpenpanorma.

Das Ice-Festival am 15. Juli 2008 ist der Auftakt zum Gletschervergnügen auf dem Titlis. Unter der Gletscheroberfläche wartet die mit stimmungsvollem Licht und Klang gestaltete Gletschergrotte. Im autofreien Stoos, auf dem Fronalpstock, werden die ersten beiden Pavillons des neuen Themenwegs eröffnet. Sie informieren über „Das Rütli und die Entstehung der Schweiz“ sowie „Wildtiere und Jagd im Voralpenraum“. Oberhalb von Küssnacht, am Fuße der Rigi, bietet der neue Seilpark Rigi mit rund 70 gesicherten Podesten die Basis für Höhenflüge zwischen den Bäumen in bis zu 38 Metern Höhe.

(Quelle: Schweiz Tourismus, 14.05.2008)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte gib die Lösung ein. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.