Zu Fuß über die Alpen – fast wie Hannibal, nur ohne Elefanten

AlpenblickVom Chiemgau nach Venetien – 22.000 Höhenmeter im Auf- und Abstieg

Die Überquerung des Alpenhauptkammes gilt auch heute noch als echte Herausforderung. Vier Wochen dauert das Trekking vom oberbayerischen Ruhpolding in die Lagunenstadt Venedig. Über Höhenwege mit teils hochalpinem Charakter geht es über Pässe von Hütte zu Hütte. Auch leichte und mittelschwere Klettersteige sind zu bewältigen. Gipfelbesteigungen – wie die des Großvenedigers – gehören ebenfalls zu diesem Abenteuer. Rechnet man die Höhenmeter der Alpenüberquerung zusammen, sind insgesamt 22.000 Höhenmeter im Auf- und Abstieg in rund 130 Stunden zu bewältigen.

Wochenweise oder am Stück
Die erste Etappe führt von Ruhpolding über die Chiemgauer Alpen und die Loferer Steinberge nach St. Ullrich am Pillersee, dann weiter über die Kitzbühler Alpen nach Mittersill. In der zweiten Woche geht es über die Venedigergruppe nach Prägraten, über die Hohen Tauern und über die Villgrater Berge nach Toblach. Der dritte Wanderabschnitt verläuft über die Sextener Dolomiten vorbei an den Nordwänden der Drei Zinnen nach Cortina d´Ampezzo. In Alleghe beginnt der vierte und letzte Routenteil. Er zieht sich über die Civetta zum Passo Duran und über die südlichen Dolomiten bis zum Ziel – Venedig. Die Tour wird vom Trekking-Reisespezialisten Hauser exkursionen angeboten und kann komplett oder wochenweise gebucht werden.

Termin und Preis

Beginn der Tour ist am 13.07.08, sie endet am 10.08.08. Die Wochenetappen kosten zwischen 750 und 800 Euro. Der Preis für die Gesamtüberquerung beträgt 3.050 Euro. Pro Etappe können maximal acht Personen teilnehmen. Im Preis sind Übernachtungen in Berghütten bzw. Hotels, Halbpension, Tourentee und ein Versicherungspaket enthalten. Deftiges Hüttenfrühstück ist genauso selbstverständlich wie es urige Hüttenabende sind. Geführt wird die Alpenüberquerung vom staatlich geprüften Bergführer und Leiter der Hauser-Bergschule Alexander Römer, schließlich muss es nicht immer ein Karthager sein. Um die Alpenüberquerung zu bewältigen sind Fitness, Ausdauer und Trittsicherheit wichtig, denn täglich wird bis zu sieben Stunden gewandert.

Hauser exkursionen international besteht seit 35 Jahren und ist der führende Trekking-Reiseveranstalter im deutschsprachigen Raum. Das Angebot umfasst weltweit mehr als 380 Routen unterschiedlichster Schwierigkeitsgrade und reicht vom Ausbildungsprogramm über einfache Wanderungen bis zu anspruchsvollen Expeditionen. Neben dem Hauptbüro in München unterhält Hauser Zweigstellen in Berlin und Wien sowie Repräsentanzen in Frankfurt und Zürich.


(Text + Foto: Hauser exkursionen, 16.05.2008)

 

Schreibe einen Kommentar