FTI verzichtet auf Werbung für Delfin- und Walshows

In den neuen Winterkatalogen verzichtet FTI darauf, Delfin- und Walvorführungen zu bewerben. Dafür zeichnet die Tierschutzorganisation „Wal- und Delfinschutz-Forum“ den Veranstalter aus.

FTI verzichtet in seinen aktuellen Katalogen für den Winter 2013/14 auf die Bewerbung von Delfin- und Walshows in Freizeitparks und Hotels. Außerdem rät der Reiseveranstalter in den Einleitungsseiten der 14 neuen Kataloge aus Tierschutzgründen grundsätzlich vom Besuch von Delfinarien ab. „Darüber hinaus verzichten wir auch in unserer gesamten Außendarstellung wie Anzeigen, Plakatwerbung oder Reisebürodekorationen auf die Bewerbung solcher Shows. Wir wollen mit unserem Einsatz einen Beitrag zum Tierschutz leisten“, erklärt Ralph Schiller, CCO der FTI GROUP.

Die Tierschutzorganisation „Wal- und Delfinschutz-Forum“ (WDSF) hat FTI aufgrund des Engagements als delfinfreundlich ausgezeichnet. „FTI ist der erste große Reiseveranstalter, der sich weltweit von dem Angebot von Delfin- und Walshows verabschiedet. Wir danken FTI für diese kooperative Entscheidung, die zu unserem Prädikat ‚delfinfreundlich’ geführt hat. Delfin-Shows sind für die intelligenten Meeressäuger eine Qual und gehören nicht in das Angebot von naturschutzbewussten Reiseveranstaltern. Wir hoffen, dass andere Reisekonzerne zukünftig ebenfalls auf ihr derzeitiges Delfin-Show-Angebot zugunsten des Tierschutzes verzichten.“, sagt WDSF-Geschäftsführer Jürgen Ortmüller.

Über FTI Touristik

FTI Touristik (FTI Touristik GmbH) ist mit Angeboten in über 80 Ländern der viertgrößte Reiseveranstalter Deutschlands. Das Unternehmen mit Sitz in München ist Teil der FTI Group, die weltweit rund 3.500 Mitarbeiter beschäftigt. Der Reiseveranstalter bietet ein umfassendes Pauschal- und Bausteinprogramm. Darüber hinaus ergänzen unter anderem der Kurzfristveranstalter 5vorFlug, der Mietwagenbroker driveFTI, das Online-Portal fly.de sowie der größte deutsche Sprachreisenveranstalter LAL Sprachreisen das Portfolio. ~ www.fti.de

Über das Wal- und Delfinschutz-Forum

Das gemeinnützige Wal- und Delfinschutz-Forum (WDSF) ist eine der weltweit aktivsten Organisationen zum Schutz von Meeressäugetieren mit Vor-Ort-Protestaktionen und juristischen Interventionen gegen katastrophale Haltungen in Delfinarien und Tierquälerei. Das WDSF initiiert wissenschaftliche Expertisen über Delfinhaltung und Delfinarien. Der Verwaltungsaufwand des WDSF ist minimal, da aufgrund des notariellen Vertrags keine Gehälter oder Zuwendungen gezahlt werden. Sämtliche WDSF-Unterstützer sind ehrenamtlich tätig. Zum WDSF-Kuratorium gehören Wissenschaftler, (Meeres-)Biologen, der Delfinschützer Richard O’Barry und der Walschützer Paul Watson. ~ www.wdsf.eu

(Text: FTI, 10.07.2013)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte gib die Lösung ein. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.