Der Buddha vom Ammersee

Titelbild

Cover Kamadevi R. Herfeldt

Der Buddha vom Ammersee

Ein humorvoller Krimi von Kamadevi R. Herfeldt

Nana erzählt gerne Legenden und alte Geschichten über den Ammersee und seine Umgebung. Es ist Sommer und sie hat ein paar schöne Tage mit ihrer Enkelin und drei Freundinnen eingeplant. Doch dann wird ihre geliebte, steinerne Buddhastatue gestohlen und ihre Freundin Adelheid findet am Seeufer eine Leiche. Plötzlich steckt Nana selbst ein einer mysteriösen Geschichte …

Vier Freundinnen, eine Leiche und alle haben ein Motiv! Nana, Adelheid, Shari und Marlies sind gute Freundinnen und wohnen in Herrsching am Ammersee – und alle vier kennen den Toten. Diese Tatsache veranlasst sie, sich für die Hintergründe des Mordes und der Geschichte des Mordopfers zu interessieren. Die mutigen Frauen beschließen, den Mörder selbst zu finden.

Das Mordopfer heißt Paul Kiesewetter und war kein angenehmer Zeitgenosse. So verwundert es nicht, dass es zahlreiche potenzielle Täter gibt: Da sind zum einen mehrere betrogene Frauen und zum anderen einige betrogene Geschäftspartner.

Adelheid ist eine seiner verflossenen Liebhaberinnen. Sie ist nicht mehr die jüngste, aber eine junggebliebene und eigenwillige Dame. Ihr neuestes „Hobby“ ist die Suche nach einem geeigneten Altersruhesitz − zusammen mit Eleonore, einer neuen Bekannten.

Im Laufe der Zeit erkennen die vier Freundinnen, dass es zu viele mögliche Täter gibt und die Sache wird ihnen zu heikel. So beschließen sie, sich nicht weiterhin selbst um den Fall zu kümmern, sondern das nun der Polizei zu überlassen. Da geschieht ein Mordversuch. Wieder ist jemand involviert, den alle vier Frauen kennen. Jetzt weist alles darauf hin, dass der Mörder doch in ihren Kreisen zu finden ist …

Ihre Ermittlungen führen die vier Frauen durch Herrsching und rund um den Ammersee − an Orte und Plätze mit interessanten Geschehnissen aus naher und ferner Zeit. Bis der Buddha wie auch der Mörder gefunden sind, nutzt Nana oft die Gelegenheit, den Leserinnen und Lesern märchenhafte Geschichten und alte Legenden über diese Plätze zu erzählen. So ist dieses Buch sowohl ein Krimi als auch eine spannende, mystische Ammersee-Rundreise.

Die Autorin

Kamadevi R. Herfeldt, Jahrgang1951, lebt am Ammersee in Bayern. Seit ihrer Kindheit fühlt sie sich dem schönen See, westlich von München im Fünf-Seen-Gebiet gelegen, verbunden. Sie leitet Führungen und Wanderungen, auf denen sie Legenden rund um den See erzählt. Kamadevi R. Herfeldt hat bereits sieben Drehbücher komischer und skurriler Theaterstücke geschrieben und als Regisseurin auf die Bühne gebracht. „Der Buddha vom Ammersee“ ist ihr Erstlingswerk als Romanautorin. — energetische-therapien.com

Das Buch bestellen

„Der Buddha vom Ammersee“ ist als Taschenbuch mit 156 Seiten im bedeson-Verlag erschienen (August 2014). ISBN-10: 3944938232, ISBN-13: 978-3944938233.
Das Buch bei Amazon bestellen.


(23.09.2014)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte gib die Lösung ein. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.