Nepal: Mit Reisen zum Wiederaufbau beitragen

Kathmandu

Aktuelle Impression aus Kathmandu. In der nepalesischen Hauptstadt freut man sich auf die Rückkehr der Touristen. ~ © Neue Wege

Neue Wege initiiert Hilfsprojekt „Neue Energie für Nepal“ – Yoga und Ayurveda-Reisen nach Nepal neu im Programm

Beim Gedanken an Nepal zeichneten sich bis April dieses Jahres Bilder archaischer Himalaya-Gebirgslandschaften, uralter Tempel in unberührter Natur und lächelnder Menschen vor dem inneren Auge. Seither überlagern jedoch Bilder der Erdbeben-Katastrophe das Szenario.

Markus Hegemann, Gründer und Geschäftsführer von Neue Wege Reisen, besuchte vor wenigen Wochen das Land, um sich einen aktuellen Einblick zu verschaffen: „Wenngleich die Katastrophe das Land zutiefst erschütterte, so hat Nepal nichts von seiner Faszination verloren. Mit Ausnahme einiger stark betroffener Regionen, hat sich das Leben weitgehend normalisiert. In Kathmandu herrscht wieder geschäftige Lebendigkeit vor und die Nepali hoffen auf die Rückkehr der Touristen – sind sie doch die wichtigste Einnahmequelle des Landes und jetzt wichtiger denn je“, beschreibt Hegemann seine Eindrücke. „Ich kann versichern, dass man in Nepal wieder beruhigt reisen kann.“

Vor diesem Hintergrund lädt Neue Wege wieder nach Nepal ein: bei einer Yoga- oder Ayurveda-Reise der Extraklasse können Reisende entspannen und zugleich zum Wiederaufbau beitragen.

NeueWege_Nepal_MarkusHegemann_UebergabeSpende

Neue Wege Gründer und Geschäftsführer Markus Hegemann bei der Überreichung einer Spende in einer nepalesischen Krisenregion. ~ © Neue Wege

Hilfe für ökologisch nachhaltigen Wiederaufbau

Neue Wege Reisen leistet selbst einen langfristig angelegten Beitrag, um Nepal nachhaltig für eine bessere Zukunft zu unterstützen. Für die Krisenregionen, die etwa 13 Prozent des Landes ausmachen, rief der Reiseveranstalter zusammen mit dem forum anders reisen und dem Klimabündnis atmosfair das Projekt „Neue Energien für Nepal“ ins Leben. Ziel ist die Generierung einer dezentralen Energieversorgung durch erneuerbare Energien. Dafür fließen alle Kompensationszahlungen für CO2-Emissionen der Veranstalter und ihrer Reisegäste in das Projekt zur Unterstützung des Wiederaufbaus. Gezielt und langfristig wird so beim Wiederaufbau von Privathäusern, Schulen, Krankenstationen und Lodges der Ausbau mit CO2- und verbrauchsarmen Technologien energieseitig unterstützt. Von Kleinbiogasanlagen über Solarkocher bis hin zu Photovoltaik und Wasseraufbereitung wird eine kostengünstige und ressourcensparende Versorgung mit Strom, Licht, Warmwasser und Kochmöglichkeiten für verbesserte Lebensbedingungen in der Bergregion bereitgestellt.

NeueWege_Nepal_Dwarikas_Resort_Lounge_2014

Die Lounge des Dwarikas Resort mit Blick auf den Himalaya. ~ © Neue Wege

Yoga im Angesicht des Himalaya

Neu im Programm von Neue Wege ist die Yoga-Reise nach Nepal ins alte Königreich Newari. Sie verbindet einen Aufenthalt in ursprünglicher Natur mit mehrtägigem Verweilen in Kathmandu.

Das Dwarikas Resort Dhulikhel, etwa 30 Kilometer östlich von Kathmandu gelegen, ist mit seinem fantastischen Wellness-Bereich eine Oase der Ruhe und Entspannung. Umgeben von der Kulisse des Himalaya gelangen Reisende beim täglichen Yoga und bei ayurvedischen Anwendungen in Harmonie mit sich und der Natur. Yoga- und Meditationslehrer, ein Ayurvedaarzt, ein Heilpraktiker und ein Hindu Priester wirken ganz im Sinne des Wohlbefindens. Entspannung im Herzen von Kathmandu schließt sich im ruhig gelegenen Dwarikas Hotel an. Die Fassade des luxuriösen Boutique Hotels ziert nepalesische Schnitz- und Steinhauerkunst. Viele Möbel entstammen dem alten Kulturgut des Landes. Tägliches Yoga, Bäder im Pool und Massagen im Spa-Bereich versprechen Entspannung pur. Besuche dreier antiker Städte im Kathmandu Tal bilden ein Highlight: Kathmandu, Patan und Bhaktapur gehören mit ihren unzähligen Tempeln, Skulpturen und Monumenten zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Preisbeispiel: Die zweiwöchige Reise kostet inklusive Flug, Junior Suite teils mit Vollpension/teils mit Frühstück, 3 Ausflügen, täglichen Yoga-Stunden plus 2 privaten Yoga-Stunden und 2 Massagen ab 4.100 Euro pro Person. Ab sofort buchbar.

Ayurveda am Fuße des Annapurna-Massivs

Im Himalaya liegt der Legende nach der Ursprung der medizinischen Pflanzen und Kräuter des Ayurveda. Das Begnas Lake Resort befindet sich im abgelegenen Pokharatal in einer Höhe von 750 Metern, umgeben von Wäldern und unberührter Natur. Die Luft ist mild und klar, frisches Quellwasser speist den See und im Garten blühen bei subtropischem Klima exotische Pflanzen. Das komfortable Haus am Fuße der schneebedeckten 8.000er Gipfel des Annapurna Massivs bietet eine einzigartige Mischung aus traditionellem nepalesischen Heilwissen und Ayurveda. Im Austausch mit Ärzten und Therapeuten aus Südindien entstand das Ayurveda-Zentrum aus klassischen Elementen einer Reinigungs- und Verjüngungskur, gepaart mit dem Einsatz von Pflanzen und Kräutern, die nur vor Ort wachsen. So kreierte sich eine ganz eigene ayurvedisch-nepalesische Küche für Genießer. Die Ayurveda-Kur und das tägliche Yoga können mit einer Bootsfahrt auf dem See sowie Ausflügen in die Umgebung verbunden werden.

Preisbeispiel: Die zweiwöchige Reise kostet inklusive Flug, Doppelzimmer, ayurvedischer Vollpension, Ayurveda-Kur unter ärztlicher Betreuung und täglichen Yoga-Stunden ab 2.620 Euro. Special bis 30. September: Bei 14 Übernachtungen gibt es zwei zusätzliche Übernachtungen gratis.

Reisetermine, Infos, Katalogbestellung und Buchung unter der Telefonnummer +49.2226.1588-00 oder der Website www.neuewege.com.

Über Neue Wege

Neue Wege Seminare & Reisen ist seit über 25 Jahren Veranstalter für bewusste, gesunde und natürliche Reisen. Gäste sollen sich an ausgesucht schönen Orten aktiv erholen und zu neuen Perspektiven im Alltag inspiriert werden. Die Traditionen und Übungswege Asiens stehen dabei im Mittelpunkt. Neue Wege ist in Deutschland führender Spezialist für Yoga-Reisen und Experte für authentische Ayurveda-Kuren in Asien und Europa. Herzstück des Rundreise-Programms ist die Himalaya-Region. 2009 erhielt Neue Wege als einer der ersten deutschen Veranstalter das CSR-Zertifikat für nachhaltigen Tourismus. Als Mitglied im Verband „forum anders reisen“ hält es die strengen Kriterien des CSR*-Kataloges ein: www.neuewege.com/ueber-neue-wege/nachhaltig-reisen-csr/csr-nachhaltigkeitsbericht/

* CSR = Corporate Social Responsibility

(Text + Fotos: NEUE WEGE Seminare & Reisen GmbH, 26.08.2015)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte gib die Lösung ein. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.