Wilde-Mändle-Tanz 2015 in Oberstdorf

wilde_maendle Heimatschutzverein Oberstdorf e.V.

Wilde-Mändle-Tanz – Heimatschutzverein Oberstdorf ~ © 2015 Integrales iMarketing für Hotellerie + Gastronomie

Brauchtum & Tradition in Oberstdorf – Wilde Mändle tanzen wieder

Ein überaus eigenartiges Spiel ist seit alters her in Oberstdorf heimisch: der Wilde-Mändle-Tanz, der in seiner Überlieferung in die kelitsche Zeit vor über 2.000 Jahren zurückgeht und nur alle fünf Jahre aufgeführt wird.

Verbreitet waren die „Wilden Mändle“, verbunden mit vielen Sagen, früher über das ganze Alpengebiet, von Hochsavoien bis zur Tatra, von den Dolomiten bis in den Harz und den Thüringer Wald. Nur noch in Oberstdorf, im Schutze der Gebirgstäler, hat sich der Tanz bis heute erhalten. Die erste komplette Beschreibung des Tanzes findet sich in einer durch Abt Columba verfassten Vita aus dem Jahr 613.

Es ist schon ein sonderbares und gleichzeitig auch ergreifendes Schauspiel, wenn die Wilden Mändle in ihren urigen Kostümen tanzen und wilde Sprünge zeigen. Die Kleidung ist aus Tannenbart hergestellt, eine Art Moosflechte, die nur im Bergwald in Höhenlagen über 1.500 Meter zu finden ist. Um die Hüfte ist ein Gürtel aus frischen Tannenzweigen gebunden und auf dem Kopf ruht ein Kranz aus Blättern des Stechholders.
In 17 verschiedenen Tanzszenen wird vor allem die Huldigung der Götter dargestellt.

Aufführungen

Es gibt noch zwei Termine im Jahr 2015:

  • Samstag, 5. September 2015, 20.00 Uhr, Oybele Festhalle
  • Samstag, 26. September 2015, 20.00 Uhr, Oybele Festhalle

Adresse für den Vorverkauf: Kurverwaltung Oberstdorf, Prinzregentenplatz 1, Telefon +49.(0)8322.700290 sowie www.oberstdorf.de.

Weitere Informationen: www.trachtenverein-oberstdorf.de

Ferienfreude, Bergsommer und gemeinsame Herzmomente

Der farbenfrohe Herbst in Oberstdorf ist wahrlich eine wundervolle Zeit. Ein weiterer Höhepunkt wird der alljährliche Viehscheid im September sein, bei der die Hirten mit den Kühen aus der „Sommerfrische“ von der Alp wieder zurück ins Tal kehren.


(Text: Integrales iMarketing für Hotellerie + Gastronomie, 19.08.2015)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte gib die Lösung ein. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.