Picasso, Pintxos und Paradores: Wer rundreist, lernt Spanien kennen

Das malerische Dorf Ronda in Andalusien ~ Foto: OLIMAR Reisen Vertriebs GmbH

Die ganze Zeit an einem Ferienort bleiben, das ist vielen Urlaubern zu eintönig. Abwechslungsreicher wird es, wenn man Andalusien, Kastilien oder Galicien von mehreren Seiten auf einer Rundreise kennenlernt.

Der Südeuropa-Spezialist OLIMAR Reisen stellt individuelle Touren ganz nach Wunsch zusammen und empfiehlt vorgeplante, erlebnisreiche Mietwagen-Rundreisen. Übernachtet werden kann ganz authentisch in einem Parador, in Design- und Boutique-Hotels sowie in Ferienappartements.

Die großen Drei: Granada, Sevilla, Córdoba

Wenn von „den großen Drei“ die Rede ist, sind die beliebtesten Ziele in Andalusien gemeint: Granada, Córdoba und Sevilla. Auf einer kompakten, einwöchigen Mietwagen-Rundreise lernen Urlauber das kulturelle Erbe dieser Maurenhochburgen aus nächster Nähe kennen.

In Granada ist es die weltberühmte Alhambra und das angrenzende Viertel Albaicín mit seinen arabischen Teestuben und den vielen Kunsthandwerksläden. In Córdoba erinnert die Mezquita-Kathedrale an die Glanzzeit von Al-Andalus.

Andalusien: Plaza de Espana in Sevilla ~ Foto: OLIMAR Reisen Vertriebs GmbH

Und in Sevilla gehören die Kathedrale mit der aus arabischer Zeit stammenden Giralda, die prachtvollen Reales Alcázares, das romantische Barrio de Santa Cruz und die Uferpromenade am Río Guadalquivir zum „Muss“.

Auf der Fahrt zwischen den Städten empfehlen sich malerische, weiße Dörfer wie Priego de Córdoba oder Ronda für einen kurzen Zwischenstopp.

Die An- und Abreise erfolgt ab Málaga – auch hier bleibt etwas Zeit, den Geist dieser Kunststadt aufzuspüren. Etwa bei einem Spaziergang über die Calle Larios mit ihren schicken Geschäften und sonnigen Cafés. Oder beim Besuch des Picasso Museums und der maurischen Alcazaba. Übernachtet werden kann wahlweise in kleineren Stadt- oder Landhotels sowie in Paradores und luxuriösen Hotels.

Weitere Informationen: olimar.com/agpr20.

Kastilien und Extremadura: Auge in Auge mit den Konquistadoren

Die Schauplätze der Weltgeschichte lernen Urlauber auf dieser einwöchigen Mietwagen-Rundreise ab Madrid kennen. Die Route beginnt 90 km entfernt in Toledo. In Spaniens alter Hauptstadt regierte im 16. Jahrhundert Kaiser Karl V., unter dem die Konquistadoren Amerika eroberten. Die Stadt an der Schlucht des Río Tajo hält unzählige Kunstschätze bereit, zum Beispiel die genialen Meisterwerke von El Greco.

Durch Stein- und Korkeichenwälder fährt man weiter in die Extremadura zum Kloster von Guadalupe mit der in Lateinamerika so verehrten Virgen de Guadalupe. In Trujillo liegt der Geburtsort des Peru-Eroberers Pizarro, dessen Reiterstatue die Plaza Mayor beherrscht. Und über Medellín, die unscheinbare Geburtsstätte des Mexiko-Eroberers Hernán Cortés, geht es nach Mérida. Die Hauptstadt der römischen Provinz Lusitania und Cáceres. Die Altstadt mit ihren Kirchen und Palästen ist ein Museum unter freiem Himmel.

Natürlich darf auf der Rückfahrt nicht Alcalá de Henares fehlen. Die Geburtsstadt von Miguel de Cervantes gehört ebenfalls zum Weltkulturerbe. Auch hier logieren Gäste mitten in der Altstadt.

Weitere Informationen: olimar.com/madr50.

Bilbao ~ Foto: OLIMAR Reisen Vertriebs GmbH

Spaniens grüner Norden

Reizvolle Sandstrände, großartige Bergwelten und dazwischen jede Menge Kultur, die das übliche Spanienbild auf den Kopf stellt. Von Bilbao im Baskenland führt eine schöne Küstentour an Kantabrien, Asturien bis nach Galicien in die berühmte Pilgerstadt Santiago de Compostela.

In Bilbao lohnt ein Besuch des Guggenheim-Museums von Frank O. Gehry. Empfehlenswert ist auch die Altstadt mit ihren vielen Pintxo-Bars, den kleinen Leckereien auf Brot.

Das Blau des Kantabrischen Meeres und das Grün der über 2000 Meter hohen Gebirgszüge der Cordillera Cantábrica prägen die Landschaft Kantabriens. Ihre Hauptstadt Santander liegt an einer schönen, von Bergen gerahmten Bucht. Weiter westlich locken das malerische Santillana del Mar.

Mit imposanten Klippen am Kantabrischen Meer und den grandiosen Picos de Europa geht es weiter in das „Principado de Asturias“. Das kleine Fürstentum stand nie unter maurischem Einfluss und gehört formell dem spanischen Thronfolger. Seine Hauptstadt Oviedo beherbergt eine der traditionsreichen Universitäten des Landes, und nur wenige Kilometer entfernt befinden sich einige der schönsten präromanischen Bauten Spaniens.

An vielen Orten, ob im Tal oder in den Bergen, locken die Sidrerías zur Einkehr. Das sind jene urtümlichen Kneipen, in denen der hier angebaute Apfelwein ausgeschenkt wird. Hier, an der Costa Verde, der grünen Küste Spaniens, finden sich einige der schönsten Strände des Landes – etwa rund um den Fischerort Cudillero mit seiner östlich gelegenen Playa de Aguilar.

Weitere Informationen: olimar.com/bior10.

Neu: Mehr Paradores-Routen durch Spanien

Auf vielen Olimar Rundreisen können Gäste zwischen verschiedenen Hotelkategorien wählen. Eine Klasse für sich sind die Paradores. Über 90 Häuser umfasst ihr Portfolio. Sie befinden sich teils in Burgen, Klöstern oder anderen historischen Gebäuden sowie auch in moderneren Häusern mit avantgardistischer Dekoration. Neu bei Olimar sind verschiedene Paradores-Rundreisen, um Spanien und die Häuser kennenzulernen. Etwa durch das grüne Nordspanien, die Hochebene Kastiliens und die Weinberge von La Rioja und Navarra oder den Norden Kataloniens zu den traumhaften Berglandschaften der Pyrenäen sowie in Andalusien zum Erbe von Al-Anadalus.

Weitere Informationen: olimar.com/Spanien/Paradores.

Galicien ~ Foto: OLIMAR Reisen Vertriebs GmbH

Über Olimar

Olimar Reisen ist seit 45 Jahren der Spezialist für Portugal und Südeuropa. Ob Rundreisen, Städtetrips oder Badeurlaube, Angebote für Paare, Familien, Golfer oder Kulinariker: Olimar entwickelt mit viel persönlichem Engagement und einem besonderen Anspruch an Qualität eine besondere Auswahl an Reisen. Dabei verfolgt der Länderexperte die Philosophie, nur die Art von Urlaub anzubieten, die er auch selber machen würde. • olimar.com


(Text + Fotos: OLIMAR Reisen Vertriebs GmbH, 03.05.2017)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte gib die Lösung ein. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.