Beim Wein wohnen – von Rheinhessen bis in die Toskana

Ecksuite im Hotel Muchele ~ Foto muchele.com

Wein ist mehr als nur ein Getränk. Er ist Leidenschaft, Genuss, Muse und Passion. Er ist harte Arbeit und Traditionshandwerk. Er gehört zu einem genussreichen Lebensstil und bringt Menschen zusammen …

An diesen vier Orten wird Wein gelebt und die Menschen leben für und vom Wein: Eine frischgebackene, junge Südtiroler Sommelière, ein romantisches Landhaus inmitten der toskanischen Weinberge, ein Winzerschloss in Franken und eine neue touristische Destination in der Region Rheinhessen.

Weinbergbegehung mit Sommelière Priska Ganthaler – im Vinum Hotel Muchele

Nur fünf Kilometer vor der schönen Kurstadt Meran liegt das Muchele, Gründungsmitglied der Südtiroler Vinum-Hotels. Die drei jungen Ganthaler-Schwestern Martina, Priska und Anna betreiben das lässige Vier-Sterne-Superior-Haus in Burgstall in dritter Generation.

Priska Ganthaler – Sommelière im Hotel Muchele ~ Foto: muchele.com

Ihr neuester Streich in diesem Jahr: Der Feinkostladen mit Vinothek namens „Cuvée – Wein und Dinge die wir lieben“. Priska, die mittlere der drei Schwestern, kennt sich mit Weinen und Italien bestens aus. Nicht umsonst ist sie frischgebackene und stolze Sommelière!

Immer freitags um 17 Uhr (außer im August) nimmt sie interessierte Gäste mit zur Weinbergbegehung mit Weinprobe direkt neben dem Hotel und gibt wissenswerte Einblicke in den Werdegang von der Rebe zum Wein. Außerdem stehen leckere kulinarische Nischenprodukte höchster Qualität aus allen italienischen Regionen zur Verkostung bereit. Von der „Durante Pasta“ aus den Marken über Pistazien aus Sizilien bis zu handgemachten Ziehteigkeksen mit gerösteten Mandeln aus Lecce – die Produkte aus kleinen Familienunternehmen einmal den Stiefel rauf und runter sind im Feinkostladen erhältlich.

Neben kulinarischen Gaumenkitzlern finden Weinliebhaber dort auch über 180 Etiketten und können das Dolce Vita Italiens mit nach Hause zu nehmen. Wer auf den Geschmack gekommen ist, genießt beim Abendessen im Muchele auf der Sonnenterrasse noch ein Glas Gewürztraminer aus der Muchele-Lehmvinothek. Dann ist das Glück perfekt.

Weinbergbegehung mit Weinprobe und Verkostung kulinarischer Nischenprodukte: 25 Euro pro Person.

Mehr Infos: muchele.com

GUT LEBEN am Morstein ~ Foto: © Mario Andreya

Erlebnis im Weinberg in Rheinhessen – im neuen GUT LEBEN am Morstein

Die im August 2017 neu eröffnende touristische Destination GUT LEBEN am Morstein in Westhofen, Rheinland-Pfalz, spiegelt die Liebe zum Leben wider.

In Rheinhessen und damit mitten in einem der bekanntesten Weinanbaugebiete Deutschlands gelegen, schickt die repräsentative Location ihre Gäste auf Entdeckungsreise zu neuen Geschmackserlebnissen einer kreativen pflanzenbasierten Küche aus regionalen Zutaten ergänzt durch regionale Spitzenweine. Dazu zählen unter anderem der Klassiker Riesling, Spätburgunder, Chardonnay und St. Laurent.

GUT LEBEN am Morstein ~ Foto: © Mario Andreya

Inhaber Stefan Spies, seines Zeichens Winzersohn und überzeugter Verfechter eines nachhaltigen Lebens, und sein Team bieten die erstklassigen Weine nicht nur auf der Karte im Fine-Dining-Restaurant SCHLÖSSCHEN und seinem WEINGARTEN am Morstein an.

Der Zauber steckt in der Traube selbst und so organisiert das GUT LEBEN am Morstein Fahrten in die Weinberge, Wein- und Sektproben bei den Produzenten und der Gast erlebt, warum das Genussmittel „Wein“ die pflanzenbasierte Küche ideal ergänzt.

Mehr Infos: am-morstein.de

Girasole di Ama ~ Foto: to-toskana.de

Tür an Tür mit Winzern wohnen – im Landhaus von To Toskana

Italiener und Urlauber gleichermaßen fiebern jedes Jahr auf zwei ganz besondere Weinveranstaltungen inmitten des berühmten toskanischen Weinanbaugebietes Chianti hin. Im Weinort Greve findet diesmal vom 7. bis 10. September das Weinfest Chianti Classico statt. Eine Woche später, vom 14. bis 17. September, dürfen Genießer auf dem Festival Vino al Vino die besten Tropfen der Weinberge rund um das Örtchen Panzano testen.

Casanova di Ama ~ Foto: to-toskana.de

Wer es persönlicher mag, für den lohnt ein Besuch direkt bei familiären Weingütern. Casanova di Ama beispielsweise wird von einer sehr engagierten Winzerfamilie geführt. Der Wein hier schmeckt exzellent, die Atmosphäre ist locker und entspannt. Die richtige Umgebung also, um Weiß- und vor allem Rotweine zu genießen und sich Pecorino, toskanischen Schinken und Oliven auf der Zunge zergehen zu lassen.

Und im Landhaus Girasole di Ama des Ferienhaus-Spezialisten To Toskana, das zum Weingut gehört, kann man ganz romantisch mit Blick über die Sangiovese-Weinfelder übernachten.

Mehr Infos: to-toskana.de/girasolediama

Wildberghof ~ Foto: wildberghof.de

Wein, Wald und Whirlpool – im Wildberghof in Franken

Die beste Sackgasse ist ein schmaler Feldweg – zu eng zum Überholen, zu weit abseits für Gedränge, zu schön, um wieder weg zu wollen:

So ein Weg führt zum Wildberghof in Franken, erbaut auf den Grundmauern einer Burg von 1393 – in Alleinlage auf einem bewaldeten Hügel in der Nähe des Dorfes Ulsenheim im Steigerwald.

Das Schloss zwischen Würzburg und Ansbach ist ein perfekter Ort der Entschleunigung, denn nur wer gezielt herkommen will, fährt wirklich bis zum Ende der Sackgasse: Um Ferien zu machen! Um hauseigene Frankenweine zu probieren.

Wildberghof ~ Foto: wildberghof.de

Denn der Wildberghof betreibt einen naturnahen Weinanbau, der ganz besondere Tropfen hervorbringt. Jeder Rebstock bekommt fast doppelt so viel Platz wie auf anderen Weinbergen. Das heißt zwar weniger Ertrag für die Winzerfamilie, dafür aber mehr Licht für die Trauben und bessere Qualität für den Wein. Müller-Thurgau und Silvaner genießen die Gäste dann unter der großen Linde im Schlosshof, im Whirlpool auf den Terrassen der modernen Ferienhäuser oder nach dem Baden im neuen beheizten Außenpool.

Mehr Infos: wildberghof.de

Dieser und weitere Winzerhöfe buchen unter: bauernhof-urlaub.com


(Text + Fotos: Neocomm, Fotos siehe Bildunterschriften, 21.07.2017)

 

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailby feather

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte gib die Lösung ein. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.