In Ottobeuren auf den Spuren Kneipps wandeln und Kultur erleben

Der idyllische Kneipp-Kurort Ottobeuren bietet Erholungsuchenden und Kulturliebhabern ein buntes Programm ~ Foto: epr/Markt Ottobeuren/Bertram.de

Sebastian Kneipp ist wohl jedem bekannt, doch wer war der Mann, dessen Name heute ein Potpourri an hochwertigen Kosmetikprodukten ziert?

Der studierte Pfarrer machte als Naturheilkundler von sich reden und forschte bevorzugt im Bereich der Hydrotherapie, die erst durch ihn an Popularität gewann. In seiner Heimat wurde ihm aufgrund seiner Errungenschaften ein eigener Kurpark gewidmet.

Der Kneipp-Aktiv-Park ist eines der Highlights Ottobeurens. Was ihn ausmacht: Er verfügt nicht nur über einen prachtvollen Pflanzen- und Baumbestand, sondern lässt Besucher die Lehren des „Wasserdoktors“ ganzheitlich erfahren. Im Tretbecken, auf der Tretwiese oder im Armbad – die vielseitige Wirkung des Elements wird auf anschauliche Weise vermittelt.

Eine „Himmelstreppe“ führt derweil zu Ruheplätzen, die zum Abschalten einladen und die fünf Säulen der Therapie – Wasser, Bewegung, Ernährung, Heilpflanzen und Balance – veranschaulichen.

Ein schönes Ziel für einen ausgedehnten Spaziergang ist zudem die Erich-Schickling-Stiftung im idyllischen Günztal. Sie lockt nicht nur durch ihre berühmten bunten Glasfenster, sondern wartet auch regelmäßig mit attraktiven Veranstaltungen auf.

Kulturell geht es mit den jährlichen Basilika-Konzerten weiter, die im Juni 2017 mit dem Oratorium „Israel in Ägypten“ von Georg Friedrich Händel beginnen und bis Mitte September musikalischen Hochgenuss bieten. Der festliche Kaisersaal hält das ideale Ambiente für klassische Komponisten rund um Beethoven, Mozart und Co bereit.

Im Anschluss lädt das Klostermuseum in der Benediktinerabtei zu einem Besuch ein. Als zweitältestes Museum des Allgäus umfasst es die ehemaligen Repräsentationsräume der Reichsabtei, den Kaiser- und Theatersaal sowie die barocke Gemäldegalerie. Heute leben 18 Mönche zwischen 33 und 85 Jahren nach den Regeln des heiligen Benedikts in der Abtei und lassen Besucher gern an ihrem Tagesablauf teilhaben.

Einen Blick in die Sterne ermöglicht darüber hinaus die Allgäuer Volkssternwarte, die jeden Freitagabend ab 19:30 Uhr in Form von Himmelsbeobachtungen und Multimedia-Shows zu einem neuen Thema informiert.

Mehr zum idyllischen Kneipp-Kurort – dem perfekten Reiseziel für Erholungsuchende und Kulturliebhaber – gibt es unter ottobeuren.de.

FOTOGALERIE


(Text + Fotos: Markt Ottobeuren, 01.08.2017)

 

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailby feather

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte gib die Lösung ein. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.