Arizona greift nach den Sternen

Arizonas Sternenhimmel bietet ein faszinierendes Naturschauspiel ~ Foto: Visit Arizona

Himmelsphänomene lassen sich in Arizona aufgrund des tiefschwarzen Himmels und der sauberen Luft bei zahlreichen Events und an unterschiedlichsten Orten besonders gut beobachten

Bei Tag ist der in unzähligen Farben leuchtende Grand Canyon ein wahrer Augenschmaus. Aber auch bei Nacht bietet er ein einzigartiges Schauspiel, wenn über dem Naturwunder unendlich viele Sterne wie kleine Himmelslaternen leuchten. Der Canyon ist mit seinem tiefdunklen Himmel und der sauberen Luft einer der besten Beobachtungsstandorte für Himmelsphänomene in den USA. Dies wird im Juni bei der Grand Canyon Star Party zelebriert. Und auch abseits dieses Events gibt es im gesamten Bundesstaat zahlreiche Orte und Angebote, um traumhafte Nächte unter klarem Sternenhimmel verbringen zu können.

Die Grand Canyon Star Party

Das Highlight für Sternenbeobachter: Vom 9. bis 16. Juni wird der Grand Canyon National Park bei der Grand Canyon Star Party zur Sternwarte unter freiem Himmel. Amateurastronomen und natürlich alle diejenigen, die Lust auf das Beobachten der Sterne haben, sind eingeladen. Die Besucher werden atemberaubende Eindrücke vom Nachthimmel erhalten, der durch das Teleskop zum Greifen nahe erscheint. Am South Rim steht die Tucson Amateur Astronomy Association für interessierte Besucher bereit und am North Rim der Saguaro Astronomy Club of Phoenix, damit auch keine Fragen offen bleiben. Die Hobbyastronomen begleiten das Event und bieten neben dem Blick ins Teleskop kostenlose, nächtliche Vorträge über Sternenkonstellationen und Himmelsphänomene an. Besucher können natürlich auch ihr eigenes Teleskop mitbringen. Hobby-Astronomen müssen sich allerdings registrieren, um unter Anderem weitere Informationen zum Aufbau ihrer Teleskope zu erhalten. Allen Teilnehmern wird dringend empfohlen, sich warm anzuziehen, denn die Temperaturen können nach Sonnenuntergang rapide fallen.

Die heimlichen Stars: Veranstaltungen und Aktivitäten, die man nicht verpassen sollte

Für sternenhungrige Scottsdale-Urlauber haben sich einige Resorts zusammengetan: Das Four Seasons Resort Scottsdale at Troon North,  Boulders Resort & Spa,  Omni Scottsdale Resort & Spa at Montelucia sowie das JW Marriott Camelback Inn Resort & Spa präsentieren die sogenannten Sky Jewels – eine Veranstaltungsreihe, die sich mit Sterndeutung beschäftigt und bei der ein- oder vierstündige Astronomie-Touren angeboten werden. Je nach Jahreszeit, dürfen sich Teilnehmer auf den Jupiter, Saturn, Mars, den Orionnebel und andere Sternkonstellationen freuen.

Im Boulders Resort & Spa können Gäste zudem eine nächtliche Fahrradtour durch die Wüste unternehmen und seltene Tiere wie Kojoten oder Halsbandpekaris beobachten. Auch das Four Seasons Resort Scottsdale überrascht seine Gäste mit einem himmlischen Picknick unter Arizonas wunderschönem Nachthimmel – zubereitet von Küchenchef Mel Mecinas.

Eine weitere, ungewöhnliche Art und Weise, den Sternenhimmel zu erleben, ist eine Astronomy Dinner-Fahrt auf einem Dolly Steamboat. An Bord der „Mark Twain“ lassen sich die blinkenden Lichter entspannt beobachten, während Dr. Sky das Sonnensystem erklärt. Die nächste Fahrt findet am 28. April auf dem Canyon Lake statt.

Wer das Festland bevorzugt, sich aber dennoch auf große Fahrt begeben möchte, ist in der Stadt Clarkdale gut aufgehoben. Hier befindet sich die Verde Canyon Railroad, die als eine der schönsten historischen Panoramabahnen Arizonas gilt und zur Ghost-Ranch Perkinsville führt. Besonders beliebt: An ausgewählten Abenden von Juni bis September fahren um 17.30 Uhr die Railroad’s Summer Starlight rides ab. Dabei durchqueren die Fahrgäste eine unwirkliche, vom Mond beleuchtete Traumlandschaft und keine Beleuchtung stört das Licht der Sterne.

Weltklasse Observatorien

Auf dem Gipfel des Kitt Peak in der Nähe von Tucson befinden sich 24 Kuppeln, die die Träume von Astronomen wahr werden lassen. Es ist die weltweit größte Ansammlung optischer Teleskope. Mitreißende Veranstaltungen wie das „Overnight Telescope Observing Program“ kombinieren atemberaubende Eindrücke vom Sternenhimmel mit humorvoll präsentierten, wissenschaftlichen Fakten, sodass das Ereignis seinen Zuschauern mit Sicherheit im Gedächtnis bleibt.
Auch ein Besuch des zurzeit größten und leistungsstärksten Teleskops der Welt im Mt. Graham International Observatory bietet sich an. Ab Mai 2018 hält das Observatorium wieder jeden Samstag Touren für Besucher ab.

Im Cochise County ist das San Pedro Valley Observatory wiederum auf individuelle Touren mit maximal vier Personen spezialisiert und auch das Patterson Observatory auf dem Campus der University of Arizona South veranstaltet einmal monatlich kostenlose „Public Viewings“.


(Text + Foto: Visit Arizona, 20.02.2018)

 

Schreibe einen Kommentar