Genießertour durchs Land der Winzer und Brenner

Die Ferienregion Hohenlohe im Nordosten Baden-Württembergs ~ Foto: djd / Touristikgemeinschaft Hohenlohe e. V.

Hohenlohe: Neuer weintouristischer Reiseführer hat die besten Adressen und Tipps

(djd). Als „Feinkostladen Baden-Württembergs“ ist Hohenlohe ein beliebtes Reiseziel für Menschen, die sich eine erholsame Auszeit vom Alltag gönnen und dabei Leib und Seele Gutes tun wollen.

Auf Rad- und Wandertouren an Kocher, Jagst oder auf der Hohenloher Ebene lässt sich die intakte Naturlandschaft in aller Ruhe entdecken, unterwegs sorgen sehenswerte Schlösser wie Schloss Langenburg mit seinem herrlichen Barockgarten sowie idyllische Städtchen für die nötige Portion Kultur. Am Abend kann man den Tag in gemütlichen Restaurants mit regionaler Küche ausklingen lassen. Boeuf de Hohenlohe, Schwäbisch Hällisches Landschwein oder Limpurger Weideochse – das sind nur einige der kulinarischen Köstlichkeiten, für die der Landstrich bekannt ist. Gleichzeitig ist er aber auch eine attraktive Hochburg für Weine und hochprozentige Genüsse.

Die Genießerregion Hohenlohe ist ein kleines Weinparadies. ~ Foto: djd / Touristikgemeinschaft Hohenlohe e. V.

Vinophile und hochprozentige Entdeckungstour

Wer das gastliche Wein- und Genießerparadies auf eigene Faust erkunden möchte, bekommt nun mit einem neuen weintouristischen Reiseführer eine besondere Planungshilfe an die Hand. Wer bietet Weinerlebnisführungen an, wer Wein- oder Destillatproben? Wo kann man direkt beim Winzer übernachten, wo das Wohnmobil abstellen? In welchen Besenwirtschaften und Weinstuben kann ich heimische Weine und Spezialitäten genießen? Wo gibt es Weinbaumuseen, Weinlehrpfade und Weinradwege?

Dies sind nur einige der vielen Fragen, auf die die Broschüre „Weinparadies Hohenlohe – Genießertour durchs Land der Hohenloher Winzer und Brenner“ die passenden Antworten bietet. Der Autor, der Öhringer Journalist Jürgen Koch, hat sich bei der Recherche auf eine umfangreiche vinophile und hochprozentige Entdeckungstour durch die Region begeben.

Hochburg der Hochprozenter

Zu den Tipps des Autors gehört beispielsweise ein Besuch im „inoffiziellen“ Schnapsdorf Pfedelbach, das in der Genießerregion als Hochburg für Hochprozenter gilt. Ein Spaziergang auf den Pfedelbachern Destillatswegen bringt Wanderern mit allen Sinnen die Arbeit der Brenner nahe.

Als beliebter Treff für Weinfreunde und Spaziergänger, auch das erfährt man in der Broschüre, hat sich die Hohenloher Scheune in der Öhringer Cappelaue etabliert, wo Gäste mit feinen Weinen und Sekten sowie kleinen Speisen bewirtet werden.

Auch Informationen zu den vielen Veranstaltungen rund um den Rebensaft wie das fünftägige Hohenloher Weindorf in Öhringen oder die Kochertaler Genießertour zwischen Forchtenberg und Künzelsau fehlen in dem anschaulichen Reiseführer nicht.

Das Ingelfinger Fass ist das zweitgrößte Holzfass Europas mit selbsttragender Fasskonstruktion. Es liegt idyllisch mitten in den Ingelfinger Weinbergen und beherbergt ein Weinbaumuseum. ~ Foto: djd / Touristikgemeinschaft Hohenlohe e. V.

Auszeit in Hohenlohe planen

Mit der Broschüre „Weinparadies Hohenlohe – Genießertour durchs Land der Hohenloher Winzer und Brenner“ bündelt die Touristikgemeinschaft Hohenlohe auf 48 Seiten erstmals alle weintouristischen Angebote und Informationen in der Region. Mit einem Mix aus Interviews, Geschichten und Adressen, samt Insider-, Veranstaltungs-, Einkehr-, Einkaufs-, Erlebnis- und Übernachtungs-Tipps will der neue Reiseführer Lust darauf machen, dieses touristische Kleinod selbst zu entdecken.

Information und Bestellung bietet die Touristikgemeinschaft Hohenlohe:


(Text + Fotos: Touristikgemeinschaft Hohenlohe e. V., 06.06.2018)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte gib die Lösung ein. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.