Romantisches Rügen

Malerischer Sonnenaufgang am Selliner Hauptstrand ~ Foto: djd/seepark-sellin.de

An verschiedenen Orten zeigt sich das ganz besondere Flair der Ostseeinsel

(djd). Als Caspar David Friedrich 1801 auf der Insel Rügen weilte, war er begeistert von ihrer Schönheit, einige seiner bekanntesten Werke zeigen Impressionen der Ostseeinsel.

Auch heute noch spüren Besucher das besondere Flair: Rügen ist ein beliebtes Ziel für Romantiker. Die malerische Steilküste mit ihren Kreidefelsen, die prächtigen Seebäder oder die abwechslungsreiche Landschaft zwischen Ostsee und Bodden hinterlassen Eindrücke, die das Herz berühren. Einprägsame Momente und romantische Stimmungen kann man beispielsweise an diesen Orten erleben.

Die Seebrücke Sellin zeigt viele Elemente der prächtigen Bäderarchitektur ~ Foto: djd/seepark-sellin.de

Flanieren auf der Seebrücke Sellin

Nicht umsonst gilt die Seebrücke von Sellin als beliebter Ort für Trauungen. Eine Hochzeit im „Traumschloss“ direkt über der Ostsee ist außergewöhnlich romantisch. Doch auch alle anderen Besucher sollten sich den malerischen Anblick der schmucken Seebrücke nicht entgehen lassen. Beim Flanieren über den fast 400 Meter langen Steg lohnt es sich innezuhalten und den weiten Blick über das Meer oder hinüber zur Steilküste schweifen zu lassen. Die Seebrücke zeigt viele Elemente der Bäderarchitektur – ein Baustil, der sich im gesamten Ostseebad fortsetzt. So sind beispielsweise auch die Ferienwohnungen im Seepark Sellin ganz in Weiß gehalten und mit Veranden und Balkonen verziert.

Informationen zu den Appartements: seepark-sellin.de.

Ausblick von der Victoriasicht auf den „Königsstuhl“. ~ Foto: djd/seepark-sellin.de

Berühmte Aussichtspunkte an der Kreideküste

Zu den berühmtesten Gemälden Caspar David Friedrichs gehören die „Kreidefelsen auf Rügen“. Man vermutet heute, dass sich das Bild aus mehreren Eindrücken und Motiven zusammensetzt, die der Maler bei einer Wanderung entlang der Steilküste gewonnen hat. Wie zum Beispiel an der Victoriasicht, wo sich auch heute noch ein faszinierender Blick auf den 118 Meter hohen „Königsstuhl“ eröffnet.

Wer von Sassnitz aus durch die hohen Buchenwälder bis zum berühmten Kreidefelsen wandert, kommt auf der rund acht Kilometer langen Tour gleich an mehreren romantischen Aussichtspunkten auf die Ostsee und die Steilküste vorbei. Kartenmaterial und Informationen hält der Seepark Sellin für seine Gäste bereit.

Sonnenaufgang im Strandkorb erleben

Frühaufsteher können von einem Strandkorb aus gemütlich den Sonnenaufgang am Hauptstrand erleben und zuschauen, wie die ersten Strahlen der Sonne die Seebrücke in ein warmes Licht tauchen.

Idyllisches Mönchgut

Reetgedeckte Fischerhäuser, Kopfsteinpflaster und viel Natur: Die Halbinsel Mönchgut zeigt sich außergewöhnlich idyllisch.

Die reizvolle Landschaft der Halbinsel Mönchgut lässt sich bei einer Wanderung durch Wiesen und Felder besonders gut entdecken. ~ Foto: djd/seepark-sellin.de

Bei Wanderern ist das Gebiet zwischen Greifswalder Bodden und Ostsee vor allem wegen seiner abwechslungsreichen und malerischen Landschaft beliebt. Von den rund 60 Meter hohen „Zickerschen Alpen“ eröffnet sich ein Panoramablick auf den reizenden Flickenteppich aus Wasserflächen, Landzungen und sanften Hügeln.

Tipps für Aktivitäten auf Mönchgut gibt es auch unter seepark-sellin.de.


(Text + Fotos: Seepark Sellin / Ferienwohnungen AG / Oststeebad Sellin/Rügen, 27.06.2018)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte gib die Lösung ein. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.