Weltweite Weisheiten

Eine Sammlung an Weisheiten aus aller Welt

Aus Ägypten

  • Ein Stück Brot, mit Herzlichkeit geteilt, reicht aus, um hundert Menschen satt zu machen.
  • Geh deinen eigenen Weg und schlag nicht den Pfad eines anderen ein.
  • Jede Stunde ist ein Baustein für die Zukunft.
  • Wer die Menschen liebt, hat immer eine große Familie.

Aus Afrika

  • Die beste Medizin für den Menschen ist der Mensch.
  • Es ist das Herz, das gibt. Die Hände geben nur her.
  • Ich werfe meine Freude wie Vögel an den Himmel.
  • Hoffnung ist der Anker der Welt.
  • Wende dein Gesicht der Sonne zu, dann fallen die Schatten hinter dich.

Aus Amerika

  • Wir sollten uns weniger bemühen, den Weg für unsere Kinder vorzubereiten, als unsere Kinder für den Weg.

Aus Arabien

  • Ärgere dich nicht darüber, dass der Rosenstrauch Dornen trägt, sondern freue dich darüber, dass der Dornenstrauch Rosen trägt.
  • Auch aus dem Munde des Kindes spricht der Prophet.
  • Die Geduld ist der Schlüssel zur Freude.
  • Ein Mensch mit sanftem Charakter macht sich und andere glücklich.
  • Mit wem du gelacht hast, kannst du vielleicht vergessen, mit wem du geweint hast, nie.
  • Zehn Gebote hat die Weisheit: neunmal „Schweig“ und einmal „Rede wenig“.

Aus Belgien

  • Wer sich gedulden kann, hat sein Ziel schon halb erreicht.

Aus Brasilien

  • Wenn ich alleine Träume, ist es nur ein Traum. Wenn wir gemeinsam träumen, ist es der Anfang der Wirklichkeit.

Aus China

  • Beobachte, was früher geschah. Dann wirst du wissen, was kommen wird.
  • Bevor du dich dranmachst, die Welt zu verbessern, gehe dreimal durch dein eigenes Haus.
  • Das Leben meistert man lächelnd oder überhaupt nicht.
  • Denke nicht an das Gute, das du andern getan. Nur vergiss nicht, was du von andern Gutes empfangen.
  • Denkst du an ein Jahr, säe ein Samenkorn, denkst du an ein Jahrzehnt, pflanze einen Baum, denkst du an ein Jahrhundert, erziehe einen Menschen.
  • Die Liebe weist den Menschen seines Lebens Ziel. Die Vernunft gibt ihm die Mittel an die Hand, es zu erreichen.
  • Die Zeit erkennen, das heißt, die Vergangenheit und die Gegenwart richtig begreifen.
  • Eine Freude vertreibt hundert Sorgen.
  • Eine Sache ist nur gefährdet, wenn die Menschen nicht mit dem Herzen dabei sind.
  • Eine Minute, die man lacht, verlängert das Leben um eine Stunde.
  • Fürchte dich nicht vor dem langsamen Vorwärtsgehen. Fürchte dich nur vor dem Stehenbleiben.
  • Gib dem Hungernden einen Fisch, und er wird einen Tag satt. Lehre ihn fischen, und er wird nie mehr hungern.
  • Leicht ist es, das Licht der Welt zu erblicken, doch schwer ist es, auf dieser Welt ein Mensch zu sein.
  • Macht können wir durch Wissen erlangen, aber zur Vollendung gelangen wir nur durch die Liebe.
  • Man kann den Himmel berechen und dei Erde ausmessen, aber das Herz eines Menschen kann man nicht bestimmen.
  • Nicht wissen ist nicht schlimm. Schlimm ist nur, nicht wissen wollen.
  • Nur in stillen Wassern spiegeln sich die Sterne.
  • Wenn die Wurzeln tief sind, braucht man den Wind nicht zu fürchten.
  • Wenn du unaufhörlich gibst, wirst du unaufhörlich haben.
  • Wenn ich einen grünen Zweig im Herzen trage, wird sich auch ein Singvogel darauf nieder lassen.
  • Wer etwas Besonderes sehen will, muss auf das blicken, was andere nicht beachten.
  • Wer sich darauf versteht, das Leben zu genießen, muss keine Reichtümer anhäufen.
  • Wer viel von sich selbst verlangt, dem wird viel Glück zuteil.
  • Tiefe Weisheit wächst aus starken Zweifeln.

Aus Deutschland

  • Die Welt ist nicht größer als das Fenster, das du ihr öffnest.
  • Kleine Freuden sind Blumen im Teppich des Lebens.
  • Unser Leben kann nicht immer voll Freude, aber immer voll Liebe sein.
  • Warte auf das Glück, aber vergiss nicht, ihm die Tür zu öffnen.
  • Wenn du wissen willst, wie das Licht wirklich ist, geh ins Dunkel.

Aus England

  • Ein zufriedenes Gemüt ist ein unaufhörliches Fest.
  • Taten sind Früchte, Worte sind die Blätter.

Aus Flandern

  • Schön ist, was man sieht, schöner, was man träumt.

Aus Frankreich

  • Alles wird vergehen, außer dem Guten, das du getan hast.

Aus Griechenland

  • Vergangenem nachtrauern heißt Gegenwärtiges versäumen.

Aus Indien

  • Dann beginnt unsere Freude, wenn wir den anderen lächeln machen.
  • Das Lächeln, das du aussendest, kehrt zu dir zurück.
  • Die beste Zuflucht ist ein Freund, mag er reich oder arm, traurig oder heiter, mit oder ohne Fehler sein.
  • Man kann das Heute nicht erkennen, wenn man das Gestern nicht sehen will.
  • Solange die Kinder noch klein sind, gib ihnen Wurzeln; wenn sie älter geworden sind, gib ihnen Flügel.
  • Was du genießt von Tag zu Tag, das ist dein Reichtum.

Aus Irland

  • Gott schenkt dir das Gesicht, lächeln musst du selber.
  • Nimm dir Zeit, um froh zu sein, es ist die Musik der Seele.
  • Wende dein Gesicht zur Sonne zu und dem Sturm den Rücken.

Aus Island

  • Unwissenheit ist ein Meer, das Wissen ein Floß darauf.

Aus Italien

  • Es gibt keinen Ort, der das Zuhause ersetzen kann.
  • Wenn man sagen kann, wie viel man liebt, liebt man nur wenig.
  • Wer Gutes tut, empfängt auch Gutes.

Aus Japan

  • Die Lebensspanne ist dieselbe, ob man sie lachend oder weinend verbringt.
  • Die Liebe gleicht einem Ring, und der hat kein Ende.
  • Ein Herz ohne Liebe ist wie ein Garten ohne Blumen.
  • Hebt man den Blick, so sieht man keine Grenzen.
  • Nur aus einem unbewegt stillen Herzen kann etwas Vollkommenes aufblühen.
  • Zögere nie, wenn es gilt, Gutes zu tun.

Aus Kuba

  • Das Leben ist kurz, aber ein Lächeln ist nur die Mühe einer Sekunde.

Aus Mexico

  • Wahre Freundschaft ist wie eine Seele, in zwei geteilt, um in zwei Körpern zu wohnen.

Aus Norwegen

  • Das Glück erkennt man nicht im Kopf, sondern mit dem Herzen.

Aus Persien

  • Die Liebe ist das einzige Gut, das sich vermehrt, wenn man es verschwendet.
  • Ein Augenblick der Seelenruhe ist besser als alles, was du sonst erstreben magst.
  • Geduld ist ein Baum, dessen Wurzel bitter, dessen Frucht aber sehr süß ist.
  • Hat der Abend auch keine Sonne, so hat er doch Sterne.

Aus Rumänien

  • Fünf Minuten Hilfe sind besser als zehn Tage Mitleid.
  • Im Garten der Zeit wächst die Blume des Trostes.

Aus Sardinien

  • Das Haus ist klein, aber das Herz ist groß.

Aus Schottland

  • Ein Lächeln kostet weniger als elektrischer Strom und gibt mehr Licht.

Aus Schweden

  • Dankbarkeit ist das Gedächtnis des Herzens.

Aus der Slowakei

  • Lass dich durch nichts auf Erden traurig machen, solange du noch lieben kannst.

Aus Spanien

  • Glückliche Augenblicke machen das Glück des Lebens aus.
  • Kannst du nicht, was du willst, so wolle, was du kannst.

Aus Tibet

  • Besuche mindestens einmal im Jahr einen Ort, an dem du noch nie zuvor gewesen bist.
  • Beurteile niemanden nach seiner Familie.
  • Denke immer daran, dass nicht alle Wünsche Wirklichkeit werden können.
  • Dein „Ich“ ist das Ziel deiner Reise, das bedeutet, ein tiefgehendes Wissen über dein Inneres zu erlangen.
  • Die große Liebe und die großen Erfolge erfordern immer große Risiken.
  • Gib den Menschen mehr von dir, als sie erwarten, und tu das gern.
  • Glaub nicht alles, was du hörst, gib nicht alles aus, was du hast, schlafe, als ob es kein Morgen gäbe.
  • Hab immer dein Lieblingsgedicht oder einen entsprechenden Satz im Kopf.
  • Lache niemals über die Träume anderer Menschen und entmutige sie nicht, diese Träume zu verfolgen.
  • Lass nicht zu, dass ein kleiner Streit eine große Freundschaft zerstört.
  • Lies bei anderen zwischen den Zeilen.
  • Manchmal ist Stille die beste Antwort.
  • Mische dich niemals in fremde Angelegenheiten ein, dann wirst du keine Ratschläge umsonst geben.
  • Respektiere deine älteren Mitmenschen. Sie haben bereits durchgestanden, was du gerade durchmachst.
  • Respektiere dich selbst, respektiere alle anderen und übernimm die Verantwortung für all deine Taten.
  • Sei freundlich zur Erde. Sie gibt dir jeden Tag, was du brauchst.
  • Sprich langsam, aber denke schnell.
  • Teile mit allen Kindern; vor allem dein Wissen. Das ist die einzige Art und Weise, die Unsterblichkeit zu erreichen.
  • Unterbrich niemals andere, wenn sie gerade loben.
  • Verbringe jeden Tag zumindest ein paar Minuten damit, allein über deine Taten nachzudenken.
  • Vertraue den Menschen, aber schließ immer deine Tür ab.
  • Vertraue niemanden, der küsst, ohne die Augen zu schließen.
  • Wenn du „Das tut mir Leid“ sagst, sieh deinem Gegenüber in die Augen. Man muss man fühlen können, dass man vergeben möchte.
  • Wenn du „Ich liebe dich“ sagst, sag es ehrlich, mit vollem Herzen und ohne Trägheit.
  • Wenn du mehr Geld verdienst, als du benötigst, gebrauche ein bisschen davon, um anderen zu helfen.
  • Wenn du mit deinen geliebten Mitmenschen im Streit liegst, hole keine vergangenen Ereignisse wieder hervor.
  •  Wenn du verlierst, versuch, eine Lektion daraus zu lernen.
  •  Wenn du weißt, dass du einen Fehler begangen hast, versuche nicht, ihn zu verheimlichen. Im Gegenteil, konfrontiere dich mit ihm und versuche, eine schnelle Lösung zu finden.
  • Wir müssen immer für Veränderungen offen bleiben, aber gib niemals deine Werte auf.

Aus Tschechien

  • Wer den Tag mit Lachen beginnt, hat ihn bereits gewonnen.

Aus der Türkei

  • Die Seele ist das Schiff, Vernunft das Steuer und die Wahrheit der Hafen.
  • Zum Herzen führen nicht große Straßen, nur stille Wege.

Aus Vietnam

  • Ein Mensch, der seinen Freund von Angesicht zu Angesicht kritisiert, aber hinter dessen Rücken lobt, das ist ein wahrer Freund.
  • Mit Zorn und Hass reißt man alles nieder, mit Geduld und Liebe aber baut man aus nichts einen Tempel.

Aus Zypern

  • Das Gesicht eines Menschen erkennst du bei Licht, seinen Charakter im Dunkeln.

Wenn du weitere Weisheiten kennst, schicke sie mir gerne! Ich freue mich, wenn ich die Sammlung stetig erweitern kann.

Herzlichst
Karin Myria Pickl