• Brauchtum & Traditionen,  Kirgistan

    Zum Baumwollpflücken nach Kirgistan

    Nomad bietet 14-tägige authentische Erlebnisreise nach Kirgistan Biobaumwolle pflücken, im Bauerndorf bei Gastfamilien leben, gemeinsam arbeiten, essen, die Zeit verbringen: Auf der Familien-Erlebnisreise von nomad „Zum Baumwollpflücken nach Kirgistan“ tauchen Familien in eine vollkommen andere Lebenswelt ein. Dabei sind die Familienmitglieder selbst aktiv – zur Biobaumwollernte in Kirgistan wird jede helfende Hand gebraucht. Vier Vormittage gehen die erwachsenen TeilnehmerInnen mit den Bauern aufs Feld, während die Kids zwischen 6 und 14 Jahren Ferienbekanntschaften mit ihren kirgisischen Altersgenossen schließen. Am Nachmittag ist Zeit für Wander- oder Reitausflüge oder einen Besuch in einer Baumwollfabrik. Auf den Ernteeinsatz folgt eine abwechslungsreiche Reise in den Norden des Landes in Zentralasien. Dazu gehört ein Badetag am Issyk-Kul-See…

  • Andalusien,  Spanien

    Andalusien individuell erleben

    Individuelle in Spanien Der Veranstalter Ecco-Reisen hat sein Portfolio weiter ausgebaut und bietet im Sommer insgesamt 20 Hotels auf dem spanischen Festland. Erstmals im Programm ist das 3-Sterne-Boutique-Hotel Posada La Sacrista in Tarifa in der andalusischen Provinz Cádiz, das durch zehn einzigartig gestaltete Zimmer und seinen individuellen Charme überzeugt. ~ www.lasacristia.net (auf Englisch und Spanisch) Für Ruhesuchende und Naturbegeisterte steht das elegante, 150 Jahre alte Herrenhaus La Casa Grande del Burgo am Fuße der Sierra de las Nieves bereit. ~ hotel-lacasagrande.com (auf Englisch und Spanisch) An der Costa del Sol setzt der Veranstalter speziell auf kleine Hotels und Appartementanlagen im 2,5- bis 3-Sterne-Segment. Exklusiv ist die originelle 3-Sterne-Anlage Los Caracoles in…

  • Uncategorized

    „Wanderbar“ wilder Kaukasus

    Drei WWF-Sonderreisen – unter anderem nach Georgien und Armenien Mit insgesamt drei WWF-Sonderreisen macht der Veranstalter das Thema Naturschutz 2014 „wanderbar“. Georgien und Armenien: Aktiv im wilden Kaukasus Nicht nur Wölfe und Braunbären, sondern über 7.000 Tier- und Pflanzenarten leben im Kaukasus – eine Ökoregion der Superlative. Auf der WWF-Sonderreise „Georgien und Armenien: Aktiv im wilden Kaukasus“ entdecken Urlauber in Gruppen atemberaubende Bergszenerien. Mittelalterliche Kultur, regionale Küche und georgische Gastfreundschaft runden die 2-Stiefel-Tour ab. Wo Luchs und Braunbär sich „Gute Nacht“ sagen Wie wichtig der Naturschutz im Kaukasus ist, erfahren Urlauber aus erster Hand von WWF-Verantwortlichen vor Ort. Sie erkunden gemeinsam den Borjomi-Nationalpark in Zentralgeorgien – mit 76.000 Hektar Wald…

  • Uncategorized

    Spektakuläre Vulkane

    Tickende Zeitbombe und atemberaubende Landschaft zugleich – Vulkane sind einfach faszinierend. Einige sind ständig in Bewegung, andere schlummern seit Jahrtausenden. Jeder der majestätischen Hügel ist einmalig und stets eine Reise wert. HolidayCheck.de stellt zehn spektakuläre Vulkanlandschaften vor. Mount Bromo / Indonesien Auf der indonesischen Insel Java ist dieser Kraftprotz zu Hause. Er gehört zum Tengger-Massiv, einer ganzen Vulkan-Nachbarschaft. Die Asche spuckende Landschaft ist gerade in der Dämmerung eine wahre Augenweide. Wie eine große Familie versammeln sich Bromo (vorne links), Batok (rechts) und der große Semeru (hinten links). Die launischen Hügel können allerdings auch anders: Regelmäßig bebt hier die Erde – dann ist es Zeit sich in Sicherheit zu bringen. ~~~…

  • Uncategorized

    Zurück in die Urzeit – Wandern auf Galápagos

    Hauser Exkursionen folgt den Spuren von Charles Darwin Auf den Spuren von Charles Darwin bietet der Wanderreisen-Spezialist Hauser Exkursionen die Inseln San Cristóbal, Floreana, Isabela und Santa Cruz an. „Normalerweise werden die Galápagos-Inseln im Rahmen von Kreuzfahrten angesteuert“, erklärt Hauser-Inhaber Manfred Häupl. „Wir dagegen setzen in kleinen Schnellbooten von Insel zu Insel über und übernachten dort jeweils für zwei bis drei Nächte. Wanderausflüge sind optimal, um den Archipel und seine Tierwelt intensiv und trotzdem ganz entspannt kennen zu lernen. Außerdem ist diese Art des Reisens nachhaltig, weil das Geld für den Aufenthalt der Inselbevölkerung zugute kommt.“ Verzauberte Inseln und Piraten 10. März 1535 – die Entdeckung des Archipels ist reiner…

  • Spanien

    Mallorcas schneeweiße Frühlingsboten

    Im Frühjahr zeigt sich auf Mallorca ein magisches Naturschauspiel: Zirka sechs Millionen Mandelbäume öffnen nach und nach ihre Blüten. Von Weitem sieht es sogar aus, als läge Schnee auf der Mittelmeerinsel. Je nach Standort und Sorte beginnt die Blüte zeitversetzt. Sie startet etwa Mitte Januar im Nordosten der Insel rund um Porto Cristo. In Wogen breitet sich der helle Flor in Richtung Westen aus, bis – meist im Februar – ein einziges Blütenmeer die Insel bedeckt. Von weiß bis rosa reicht die Farbskala – je nachdem, ob es sich um Bitter- oder Süßmandeln handelt. Mandel-Märchen und Wein-Vermächtnis „Schnee von Mallorca“ nennen die Einheimischen die helle Pracht der Mandelblüte. Einer Legende…

  • Brauchtum & Traditionen

    Klausur ganz ohne Kloster

    Seelen-Ferien in der Wildschönau Weit oben in den Kitzbüheler Alpen tanken Urlauber neue Energie für den Alltag. Wie`s funktioniert, lernen sie nicht in Seminaren, sondern direkt von den Hochtal-Bewohnern Morgens um vier Uhr beginnt der Tag für Hans Keller. Noch im Dunkeln treibt es ihn hinauf aufs Kragenjoch – auf 1425 Metern gelegen. „Etwas für die Seele tun, tief in sich hineinhören und aus der Natur die nötige Kraft für den Alltag schöpfen“, beschreibt der Wildschönauer Gastwirt seine Motivation. Mindestens zweimal die Woche steigt er in aller Frühe vorbei an den Einkehrstationen Borstadl und Achentalalm hinauf auf den Oberauer Hausberg. Oben angekommen stehen neben den atemberaubenden Sonnenaufgängen unendliche Freiheit und…

  • Großbritannien,  hotel.TIPP

    Großbritannien: Neue Kleinodien für Landhausfans

    Der auf authentische britische Cottages und Landhäuser spezialisierte Ferienhausvermittler Sheepskin hat drei eindrucksvolle Anwesen in England und Wales sein Portfolio aufgenommen. Darunter ein zum Luxus-Refugium verwandelter Landbahnhof sowie ein wertvolles elisabethanisches Herrenhaus. Upper Crossing Cottage: Haltepunkt für Naturfreunde Upper Crossing Cottage ist ein abgeschiedenes Versteck in der traditionellen Grafschaft Pembrokeshire im Südwesten von Wales. Was heute ein romantisches Ferienhäuschen für ein bis zwei Paare ist, war einst ein kleiner Bahnhof, nur etwa drei Kilometer von Neyland, dem westlichen Ende der einst legendären Great Western Railway, entfernt. Züge verkehren hier schon lange nicht mehr. Und das Gleisbett trägt heute einen baumbestandenen Radweg, der bis zur Marina des nahegelegenen Städtchens Pembroke führt.…