Familie & Kinder

Bärfekt Reisen mit dem Kuscheltier-Reisepass

baer_reisepass_b200
Foto: Omanimali

Der Lieblings-Teddybär oder das geliebte Kuscheltier ist für die meisten Kinder das Größte und enorm wichtig für ihr Wohlbefinden. Jetzt bekommt es auch seinen eigenen Reisepass und wird als kuscheliger Reisekamerad noch interessanter.

Der Kuscheltier-Reisepass von Omanimali unterstützt das Kind in seiner Aktivität und bietet viel Platz, die gemeinsamen Erlebnisse zu dokumentieren. Kind und Kuscheltier sammeln gemeinsam Stempel – ob auf Fernreisen an den Landesgrenzen, auf Ausflügen zum Tierpark oder beim Bergabenteuer. Gestempelt wird auf Berghütten, bei Sehenswürdigkeiten, Kassenhäuschen oder bei der Post, genauso wie an der Grenze.

Lediglich ein bisschen Kreativität und Mut sind gefragt, um die schönsten Stempel zu bekommen. Denn damit wird der Pass mit der Zeit immer mehr zu einem ganz „bärsönlichen“ Erinnerungsbuch an schöne Erlebnisse und nette Begegnungen.

illigel_mit_detailseite_b300
Foto: Omanimali

Der Reisepass wird individuell für jedes Kuscheltier ausgestellt. Bild und Daten von Teddy Bärchen oder Plüschtier Mausi werden professionell aufgedruckt und laminiert – genau wie im echten Reisepass. Auch der goldgeprägte Umschlag erinnert sehr an den deutschen Reisepass.

Und natürlich haben die Kuscheltiere ein eigenes Land. Es heißt Omanimali, ein Begriff, der vom lateinischen „omnibus animalibus“ abgeleitet ist und „für alle Tiere“ bedeutet.

Geschichten um das Kuscheltierland Omanimali und mehr Informationen über den Pass finden sich auf der Webseite omanimali.net. Dort kann der Ausweis auch bestellt werden und man findet Tipps zum Stempel sammeln und Neues aus Omanimali.

omanimali_reisepass_b200
Foto: Omanimali

Der Kuscheltier-Reisepass wird aus geprüften Materialien in Deutschland hergestellt. Der Hersteller legt Wert auf faire Produktion und hohe Qualität, immerhin ist der Pass ganze 100 Jahre gültig.

Weitere Infos: omanimali.net


(Text + Fotos: Omanimali, 21.11.2014)

Schreibe einen Kommentar