Allgemein

Malala unterstützt Plans Aktion „Raise Your Hand“

Kinderhilfswerk sammelt am Malala-Tag über 10.000 Hände deutscher Schüler  

Am 12. Juli ist Malala-Tag: Gemeinsam mit der Kinderhilfsorganisation Plan International ruft Malala Yousafzai dazu auf, die Hand für mehr Bildung von Mädchen zu erheben. Plan hatte die Aktion „Raise Your Hand“ initiiert, um auf die Benachteiligung von Mädchen weltweit aufmerksam zu machen. In Deutschland erhält die Aktion am Malala-Tag Unterstützung durch mindestens 10.000 Schüler, die ebenfalls ein Handzeichen für Bildung setzen werden. Damit unterstützen sie Malala auch dabei, die Regierungen der Vereinten Nationen an das Millenniumsziel zu erinnern, allen Kindern und Jugendlichen auf der Welt bis 2015 einen Schulbesuch zu ermöglichen.

„Malalas Aufruf, gemeinsam mit uns die Hand zu erheben, ist ein starkes Zeichen, das um die ganze Welt gehen wird“, sagt Maike Röttger, Geschäftsführerin von Plan International Deutschland. „Weltweit können 66 Millionen Mädchen nicht zur Schule gehen. Malalas Mut, ihrer Unterdrückung entgegenzutreten, ist zum Symbol für einen breiten Kampf für mehr Chancengleichheit auf der ganzen Welt geworden. Wir freuen uns, dass Malala unsere Aktion ‚Raise Your Hand’ unterstützt.“

Im Oktober letzten Jahres hatten Taliban-Kämpfer auf Malala geschossen, weil das Mädchen für sich und seine Mitschülerinnen den Schulbesuch durchsetzte. Der Anschlag, der weltweit verurteilt wurde, und die Reaktionen darauf wurden für viele Menschen in Pakistan zu einem Wendepunkt. Malala, die am Freitag ihren 16. Geburtstag feiert, wird am selben Tag in New York vor rund 650 Kindern und Jugendlichen sprechen und eine Petition an UN-Generalsekretär Ban Ki-moon überreichen, die die Regierungen aufruft, ihre Versprechen einzulösen. Erstmals in der Geschichte der Vereinten Nationen übernehmen Jugendliche die Vollversammlung.

„Weltweit sind über Plans Aktion ‚Raise Your Hand’ dieses Jahr schon mehr als 680.000 erhobene Hände zusammen gekommen. Allein in Deutschland sind es nun bereits über 20.000“, berichtet Maike Röttger. Die Aktion geht weiter: Alle, die Malala unterstützen und ihre Hand für das Recht auf Bildung erheben wollen, können am 12. Juli mitmachen und die Aktion mit einem Foto dokumentieren. Jede Hand zählt!

Plan International setzt sich seit 2003 dafür ein, dass Mädchen die gleichen Chancen erhalten wie Jungen. Auf Initiative der Kinderhilfsorganisation fand am 11. Oktober 2012 der erste Internationale Mädchentag der Vereinten Nationen statt. An diesem Tag startete Plan auch seine globale Kampagne „Because I am a Girl“ für die Rechte von Mädchen.

Plan International Deutschland ist mehrfach als transparente Spendenorganisation ausgezeichnet worden. Das Kinderhilfswerk erreichte 2012 in diesem Bereich zweimal den ersten Platz: beim Transparenzpreis von PwC und in einer Analyse des Wirtschaftsmagazins Capital. Plan arbeitet als eines der ältesten unabhängigen Kinderhilfswerke in 50 Ländern Asiens, Afrikas und Lateinamerikas und finanziert über Patenschaften, Einzelspenden, öffentliche Mittel sowie Firmenkooperationen nachhaltige Selbsthilfeprojekte. Mit der Kampagne „Because I am a Girl“ macht sich Plan für die Rechte von Mädchen stark und erreichte bei der UNO die Anerkennung des Welt-Mädchentages am 11. Oktober. Plan International Deutschland trägt das DZI-Spenden-Siegel und erhielt 2011 für sein Engagement den Walter-Scheel-Preis des Bundesentwicklungsministeriums.

(Text: Plan International Deutschland, 10.07.2013)

Schreibe einen Kommentar