Ägypten,  EUROPA,  Griechenland,  Spanien,  Türkei

Auf Schatzsuche in Tourismus-Hochburgen

Selbst in den touristischsten Regionen dieser Erde gibt es Möglichkeiten, fernab des Trubels auf Entdeckungsreise zu gehen. HolidayCheck präsentiert die beliebtesten Destinationen der diesjährigen Hauptsaison – und die verborgenen Ecken, an denen Urlauber noch Ruhe finden und Überraschungen erleben können.

Die Türkische Riviera, Mallorca, Gran Canaria, Kreta, Hurghada und Safaga – Ziele, an denen sich im Sommer zahlreiche Touristen tummeln. An den Stränden und in den Einkaufsstraßen ist dort dann jede Menge los. Doch wer Entspannung abseits der Massen sucht, wird dennoch fündig – wie die folgenden Tipps zeigen.

Individuell statt All Inclusive

antalya-73809_640
Foto: pixabay

Die Türkische Riviera zählt zu den beliebtesten Urlaubszielen. Rund um die Städte Side und Alanya säumen zahlreiche All-inclusive-Resorts die Küste. Abseits der großen Hotelkomplexe lassen sich aber auch kleinere Unterkünfte finden. Und wer sich aus seiner Hotelanlage wagt, kann viele spannende Orte entdecken. So etwa die halb versunkene antike Stadt Simena oder die vielen kleinen Städtchen entlang der historischen Wanderrouten des Taurusgebirges.

„Malle“ mal anders

Deutschlands 17. Bundesland, wie Mallorca scherzhaft genannt wird, ist weit mehr als Ballermann und Schauplatz von Auswanderer-TV-Sendungen: Auf der Mittelmeerinsel können Musikfans nicht nur den aktuellen Schlagerhits lauschen, sondern finden eine breite Auswahl an Festivals von Jazz bis Folk. Diese finden meist außerhalb der Touristenviertel statt und sind vor allem bei Ortsansässigen beliebt. Ein besonderer Höhepunkt ist das Open-Air-Konzert in der malerischen Bucht von Sa Calobra.

Griechische Spezialitäten

crete-476737_640
Foto: pixabay

Auch Kreta ist bei Pauschalreisenden äußerst beliebt. Denn die größte Insel Griechenlands bietet Urlaubern Abwechslung pur – vom Baden im türkisblauen Wasser bis zum Erkunden antiker Stätten wie Knossos oder Phaistos. Wer auf der Suche nach einem Alternativprogramm ist, kann bei einer kulinarischen Führung die Stadt Heraklion mit allen Sinnen entdecken. Auf dem Programm stehen zum Beispiel eine Verkostung von traditionell gebrühtem Kaffee und ein Besuch in einem Spezialgeschäft für regionale Kräuter.

Abtauchen in Ägypten

Jedes Jahr lockt das Rote Meer zahlreiche Wassersportler und Sonnenanbeter nach Ägypten. In der Region zwischen Hurghada und Safaga ist es kein Leichtes, den Massen zu entkommen. Allerdings bieten einige Veranstalter individuelle Touren für Kleingruppen an: zum Beispiel Jeep-Safaris bei Sonnenuntergang oder Schnorchel-Ausflüge. Dabei treffen Reisende nicht nur auf viele tolle Fotomotive, sondern auch auf vergleichsweise wenige Menschen.

Hoch hinaus auf Gran Canaria

gran-canaria-380515_640
Foto: pixabay

Lange Sandstrände und Schönwettergarantie – das sind schlagende Argumente für einen Urlaub auf der drittgrößten Kanaren-Insel: Auch nach Gran Canaria zieht es diesen Sommer sehr viele Urlauber. Die meisten Hotels befinden sich an den Stränden im touristisch gut erschlossenen Süden der Insel.

Im Norden geht es deutlich ruhiger zu. Hier kommen Reisende und Einheimische ganz entspannt bei einem Cortado an der Bar ins Gespräch. In der bergigen Vulkanlandschaft gibt es zudem viele Wanderrouten. Als Ausgangspunkt für Erkundungstouren empfiehlt sich zum Beispiel die Finca Las Longueras in Agaete.


(Text: HolidayCheck, 16.06.2015; Fotos: pixabay)

Schreibe einen Kommentar