Schneesport,  Sport, Outdoor & Abenteuer

WinterWunderWandern: Unterwegs auf Schneeschuhen

snowshoeing-1713991_640
Foto: pixabay

Durch verschneite Winterwälder wandern, die Stille unberührter Natur genießen, dem Knirschen der Schritte im Tiefschnee lauschen …

Schneeschuhwandern ist ideal für Naturfans und Individualisten, die winterliche Stille und Abgeschiedenheit suchen. Auch für Menschen, die nicht gerne Skifahren, aber doch die Bewegung im Schnee lieben, ist Schneeschuhwandern ein geeigneter Wintersport. Der Geist wird frei, man kann den Alltag hinter sich lassen, den Körper spüren und gute Winterluft tanken. Es erfüllt mit Dankbarkeit für die Geschenke unserer Natur.

Schneeschuhwandern ist in allen Gegenden möglich, wo es reichlich Schnee gibt. Geeignet sind zum Beispiel die Alpenregionen oder nordische Gebiete.

Eine Tradition der Eskimos und Indianer

Eskimos, Indianer und Trapper Nordamerikas nutzen früher Schneeschuhe aus Holz, um sich leichter im Tiefschnee fortbewegen zu können. Es handelt sich dabei um Untersätze, die unter die Schuhe geschnallt werden. Dadurch wird die Trittfläche auf dem Schnee vergrößert, das Körpergewicht besser verteilt und der Mensch sinkt nicht so tief in den Schnee ein. Heute werden die Schneeschuhe vor allem aus Aluminium oder Plastik hergestellt.

snowshoe-210203_640
Foto: pixabay

 Schneespaß für alle

Schneeschuhwandern ist ein Wintersport für jedermann. Es sind keine speziellen Vorkenntnisse oder besonderen Fähigkeiten dafür nötig. Ob Kinder oder Erwachsene, Sportler oder Ungeübte … jeder kann damit beginnen, der etwas Ausdauer und Beweglichkeit mitbringt.

Die Schwierigkeitsgrade reichen vom gemütlichen Genusswandern bis hin zu fordernden Bergtouren. Um Gefahrenquellen und Verletzungen auszuschließen, sollten sich Einsteiger vorab gut über die passende Ausrüstung, richtige Tourenplanung und optimalen Umwelt- und Tierschutz informieren. Am besten mit leichten, kurzen Touren beginnen, die der persönlichen Fitness angemessen sind.

Ideal für den Start: An geführten Gruppen teilnehmen.

Checkliste Schneeschuhwandern

  • Schneeschuhe und Ersatzteile
  • Winter-/Trekking-/Tourenschuhe (fest und wasserabweisend)
  • Skistöcke
  • Winterfeste Bekleidung
  • Sportunterwäsche
  • Handschuhe und Mütze
  • Sonnenbrille
  • Kälte- bzw. Sonnenschutzcreme
  • Je nach Dauer Rucksack mit Verpflegung
  • Landkarte, Kompass/GPS-Gerät (Global Position System)
  • Mobiltelefon
  • Erste-Hilfe-Ausstattung
  • Lawinenausrüstung je nach Gebiet

Allgemeine Tipps

  • Touren hinsichtlich der Kondition aller Teilnehmer und möglicher Risiken wie Lawinengefahr bewusst planen. Nur markierte Wege benutzen.
  • Allgemeine Sicherheitsregeln für den Aufenthalt in den Bergen einhalten.
  • Achtsam mit der Umwelt umgehen.
  • Die Natur- und Tierwelt in ihrer Ruhe nicht stören.
  • Vielleicht auch mit öffentlichen Verkehrmitteln anreisen – zum Schutz der Umwelt und für mehr Entspannung und Erlebnisqualität.

(Text: Karin Myria Pickl, Fotos: pixabay, 28.11.2016)

 

Schreibe einen Kommentar