ASIEN

Kambodscha & Laos: Wat zum Staunen.

Auf der Reise »Angkor« durch Kambodscha und Laos bringt Chamäleon seinen Gästen das Zählen bei: Von der Stadt der 100 Tempel bis zum Fluss mit 4.000 Inseln.

Berlin (co-jt) – Einer schöner als der andere: In der alten laotischen Königsstadt Luang Prabang fällt die Wahl schwer, welcher der 100 Tempel, die hier im Weltkulturerbe zu bewundern sind, wohl der schönste ist. Chamäleon empfiehlt den Wat Vixun und den Wat Aham, die die Reisenden gemeinsam mit orange gewandeten Mönchen im frühen Morgengrauen besuchen, bevor sie im Anschluss einer traditionellen Baci-Feier beiwohnen. Tanz und einheimisches Essen gehören dabei untrennbar dazu und dienen im übertragenen Sinn für »eine gute Reise«. Die erleben die Teilnehmer der 15-tägigen »Angkor«-Reise mit Chamäleon durch Laos und Kambodscha auf alle Fälle – und werden ganz nebenbei noch zu Matheprofis.

 

Zählen bis 4.000.
Bis 328 müssen die Chamäleon-»Bergsteiger« zählen, bis sie alle Stufen hinaufgeklettert sind, um vom Phou Si, dem Stadtberg von Luang Prabang, den erhabenen Blick über die 100 Wats, die ihnen zu Füßen liegen, zu genießen. Ein bauliches Meisterwerk verkörpert im »Wattenmeer« der größte und üppig verzierte Tempel, der Wat Mai. In Laos Hauptstadt Vientiane erweitern die Reisenden ihre Zahlenkenntnisse schließlich bis 2.000: So viele Buddha-Bildnisse schmücken den prächtigen Trommelturm des ältesten Tempels der Stadt, des Wat Sisaket. Bei einer Bootsfahrt über den Mekong können die Chamäleon-Gäste ihren Zahlenraum beim Inselzählen noch einmal erweitern – bis zu 4.000 kleine Eilande tummeln sich wie Kieselsteine im Flussbett des mächtigen 4.500 Kilometer langen Stroms. Seltene Irawadi-Delfine geleiten die Reisenden als Navi-Eskorte durch das Inselflussreich.

Weitere magische Momente:
• Märchenwald unter Wasser: Xuang-Xi-Wasserfälle
• Unerreicht schön: Die Zitadelle der Frauen
• Wundervoll und voller Wunder: Weltkulturerbe Angkor Wat

Die 15-tägige Laos/Kambodscha-Reise »Angkor« von Chamäleon gibt es ab 2.899 Euro. Darin enthalten sind u.a. Flug, Übernachtung im Doppelzimmer mit Frühstück und Abendessen, Deutsch sprechende Chamäleon-Reiseleitung, Transfers, Ausflüge sowie Eintrittsgelder. Die Reise wird mit 4 bis höchstens 12 Teilnehmern durchgeführt und findet ganzjährig an ausgewählten Terminen statt. Weitere Infos auf www.chamaeleon-reisen.de/Asien/Laos-Kambodscha/Angkor

Über Chamäleon
Wer auf der Suche nach ungewöhnlichen und unvergesslichen Reiseideen ist, die garantiert auf die persönliche Einmal-im-Leben-möchte-ich-dorthin-Liste gehören,sollte im  Katalog 2013 des Fernreise-Spezialisten Chamäleon stöbern. Das 336 Seiten umfassende Programm liest sich wie das Who-is-who der schönsten Sehnsuchtsorte. Chamäleon hat sein Reiseportfolio auf nunmehr 30 Fernreisedestinationen erweitert: Ägypten, Äthiopien, Australien, Botswana, Brasilien, Burma, Chile, China, Costa Rica, Ecuador & Galapagos, Indien, Indonesien, Kambodscha, Kenia, Kuba, Laos, Marokko, Mexiko, Namibia, Nepal, Neuseeland, Peru, Südafrika, Tansania, Thailand, Uganda und Vietnam.

Die von Chamäleon initiierten Förderprojekte wurden unter dem Dach der Chamäleon-Stiftung zusammengefasst und unterstreichen das nachhaltige, sozial-ökologische Engagement des Veranstalters. Mehr auf der Website: www.chamaeleon-stiftung.org


(Quelle: Chamäleon-Reisen / Comeo, 19.02.2013)

Schreibe einen Kommentar