• Griechenland,  Iran (ehem. Persien),  Italien,  Mexiko,  Wandern

    Wandern … einfach göttlich!

    Von Amalfi bis Mexiko – unterwegs auf überirdischen Spuren … Wandern auf dem „Pfad der Götter“ an der Amalfiküste, zum „Thron des Zeus“ in Griechenland, zur „Stadt der Götter“ in Mexiko oder auf den „Berg der Götter“ im Iran? Weltweit folgen kleine Wikinger-Gruppen überirdischen Spuren. Denn die Götter wissen, wo es am allerschönsten ist … Amalfiküste: „Pfad der Götter“ An der Amalfiküste startet in Bomerano der „Sentiero degli dei“ – der „Pfad der Götter“. Eine Traumroute Richtung Positano vorbei an Grotten, Wein- und Oliventerrassen, Zitronenhainen und Steineichenwäldern. Die Aktivreise „Kampanien kulinarisch“ serviert dabei gleich mehrfach vollkommenen Genuss: Zum 9-tägigen Programm gehören drei geführte Wanderungen, ein Kochkurs und der Besuch einer Mozzarella-Käserei.…

  • Frauenreisen,  Iran (ehem. Persien),  Marokko

    Reisen nur für Frauen nach Marokko, Jordanien und Iran

    Intrepid Travel, der weltgrößte Erlebnis-Reiseveranstalter, hat neue Reisen speziell für Frauen entwickelt Die Touren geben Einblick in die Traditionen und das tägliche Leben der Frauen und fördern den kulturellen Austausch. Die limitierten Touren nach Marokko, in den Iran und nach Jordanien können ab sofort gebucht werden. Völkerverständigung durchs Reisen Die von Reiseleiterinnen geführten Touren überwinden die Barrieren des traditionellen Tourismus und schaffen ein tieferes Verständnis der weiblichen Kultur in den bereisten Ländern. Auf den ausgewählten Reisen lernen die weiblichen Intrepid-Gäste eine Reihe faszinierender und interessanter Frauen kennen. Ob jung, alt, religiös, konservativ, ländlich, modern oder liberal – das Reisen gibt Einblick in die traditionellen und kulturellen Werte der Bewohnerinnen. Die…

  • Iran (ehem. Persien),  Kunst & Kultur,  Studienreisen

    Trendziel Iran: Persische Mythen

    Trendziel Iran – Gebeco legt neue Reise auf Seit 2013 liegt der Iran, früher als Persien bezeichnet,  als Reiseziel mit enorm hohen Wachstumszahlen im Trend. Nachdem im Juni 2013 der als moderat geltende Hassan Rohani zum Präsidenten gewählt wurde, steht der Iran als Reiseland für Studien- und Erlebnisreisende hoch im Kurs. „Stetig erweitern wir unser Angebot an Iran-Reisen, um der steigenden Nachfrage auch nur ansatzweise zu entsprechen“, sagt Ury Steinweg, Geschäftsführer von Gebeco. Wer bei den Worten „Trendziel“ und „steigende Nachfrage“ von Touristen überlaufene Sehenswürdigkeiten befürchtet, kann sich entspannen: „Knappe Reiseleiter- und Hotelkapazitäten begrenzen das Wachstum ganz natürlich. Außerdem ist der Iran ein klassisches Gruppenreiseziel für Kulturinteressierte, für die Massen…